KARO NERO Homepage
Alle Songtexte

WIE DER WIND STEHT

Album: Zugvögel und Korallen (2023) Text: Gunter Schwarz Wie man vergisst, hast du mir nicht erklärt Wie man was ist ins Gegenteil verkehrt Wie man die Stunden kennt, eh sie vergehen und wie man Sekunden zählt, wenn die Uhr steht Wie soll man nicht sehen, wenn die Augen übergehen und wie soll man nicht hören bei diesem ohrenbetäubenden Lärm? Wie man erinnert, hast du mir nicht gezeigt Wie man für immer verhindert, was bleibt Wie man verschenkt was die Nacht einem gab und wie man gedenkt alles Guten vom Tag Wie soll man nicht sehen ... Wie soll man was spüren, wenn die Hände erfrieren und wie klingt das Klavier plötzlich nicht mehr nach dir? Wie man nicht weiß, wohin es geht und wie man nicht fragt wie der Wind steht
Schwerter aus Papier (Album)

Zugvögel und Korallen

KARO NERO, Album (2023)

Textliche Tiefe, musikalische Umarmungen, großartige Produktion. Erdig, lyrisch und voller Kraft.

- SCHALL. Musikmagazin, Ausgabe 32

Starke Songs, die diesem Planeten Rückhalt geben, wenn die Winde zu stark wehen.

- AHOI Magazin

Musik voll Hoffnung und relevanten Themen in bester Blues- und Folk-Tradition.

- kulturnews (Album der Woche)

Das virtuose Zeugnis einer tollen Band.

- Popticker

Eine absolute Perle mit 100 % Wiederhörempfehlung.

- SecondRadio

Gleichermaßem lyrische wie eingängige Songs. Das Album überzeugt in Gänze.

- Kreuzer, Kulturmagazin

Eingängige Melodien, genau der richtige Soundtrack für melancholische Herbstspaziergänge.

- Subway Magazin

Das hat mich mächtig erwischt, aus den Latschen gehauen, umgeworfen und berührt.

- Frizz Magazin

Musikalischer Wohlklang mit vielen stilistischen Nuancen und ansprechenden deutschen Texten.

- Musikreviews.de

KARO NERO Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte aktuelle Neuigkeiten zu unseren Konzertterminen und Veröffentlichungen.

Jetzt anmelden

Kontakt & Booking

E-Mail: booking@karo-nero.de

Unverbindliche Anfrage

Mobil: +49 179 6683782

Infos für Veranstalter