KARO NERO Homepage

KARO NERO // Band-Biographie

Das ist kein Jubiläum, das ist ein stark verspätetes Debüt.

 

KARO NERO

25 Jahre ist es her, dass sie das letzte Mal gemeinsam auf einer Bühne standen. Da waren sie gerade keine Schüler mehr. Sie standen am Anfang ihrer Karriere und träumten davon, ihre Lieder auf den großen Bühnen zu spielen und eigene Alben zu veröffentlichen.

 

Dann aber hatte das Leben andere Pläne. Es war nicht die beste Zeit für starken Pop/Rock aus dem Osten Deutschlands. Sie wurden “vernünftig”, gründeten Familien, einer zog nach Berlin und mit deutschen Musikgrößen durch die Lande. Sie studierten Musik, spielten in Coverbands oder arbeiteten in normalen Büro-Jobs. Es gab auch einen Streit - natürlich ging es dabei um die Liebe - und so folgten über zwei Jahrzehnte Funkstille.

 

Vieles veränderte sich - aber eines blieb: die Musik. Wie ein roter Faden zog sie sich durch die Leben der vier von KARO NERO und ließ sie einfach nicht los. Und da waren ja immer noch diese Lieder, die gespielt und gehört werden wollten.

 

Und eben diese Musik war es auch, die 25 Jahre später die Wege der vier wieder vereinte. Der eine spielte ein Konzert, der andere war als DJ vor Ort, der dritte stand im Publikum. Es war genug Zeit vergangen, genug Gras gewachsen, man fand wieder zueinander. Auch der vierte war schnell überzeugt.

 

Also fasste man sich ein Herz um mit einiger Verspätung doch noch den gemeinsamen alten Traum zu verwirklichen. Es heißt doch: Wer nur genug an sich glaubt, dem kann es auch gelingen. Besser spät als nie. Nun erscheint 2020 also tatsächlich ihr stark verspätetes Debüt-Album “Schwerter aus Papier” und enthält neben ganz neuen Songs auch einige der längst vergessenen Stücke von damals - natürlich auf den neuesten Stand gebracht.

 

KARO NERO

Sänger, Gitarrist und Songwriter Gunter Schwarz wuchs - wie alle Musiker von KARO NERO - in der Vorwendezeit in Leipzig auf, lernte die ersten Akkorde am Klavier von seinem Vater und brachte sich später Gitarre und weitere Instrumente autodidaktisch bei. Seine ersten Lieder schrieb er im Alter von 16 Jahren. Jetzt - mit Mitte Vierzig - steht er mitten im Leben und hat viel zu erzählen: von Euphorie und Enttäuschungen, von Freundschaft, vom Glück und natürlich auch von der Liebe. Mal bittersüß melancholisch, mal voller Leichtigkeit und Optimismus - immer poetisch und mit viel Gefühl.

 

So handelt der Titelsong “Schwerter aus Papier” vom Verlust durch den frühen Tod seines Vaters. Der Opener “Wege nach Rom” ermuntert dazu, das unerreichbar scheinende dennoch zu versuchen - ganz so wie KARO NERO nun an ihrem verspäteten Durchbruch arbeiten.

 

Musikalisch haben die vier irgendwo zwischen Indie-Pop, Soul, Folk und handgemachtem Bluesrock ihren ganz eigenen Stil gefunden. Neben den elektrischen und akustischen Gitarren von Schwarz spielen dabei das versierte Spiel von Peter Hirsch (Keyboards) und die Arrangements von Christian Schierwagen (Bass) eine wichtige Rolle. Die Rhythmen von Jürgen Kober (Drums) sind voller überraschender Ideen und Akzente.

 

Die Musik von KARO NERO zielt auf Bauch und Beine, die deutschsprachigen Texte eher auf den Kopf. Oft treffen sie irgendwo genau dazwischen - nämlich mitten ins Herz. Das Debüt-Album "Schwerter aus Papier" erscheint Anfang 2020 bei Motor Entertainment, dem Label von Element of Crime, Selig, Westernhagen, PeterLicht und weiteren bekannten deutschen Künstlern.

Kontakt & Booking

Künstlereffekt Künstleragentur

Mobil: +49 178 4575241

E-Mail Kontakt

Infos für Veranstalter

 

Motor Music

Folge uns in den sozialen Netzwerken